HLHS - Hypoplastisches Linksherzsyndrom Foren-Übersicht
HLHS - Hypoplastisches Linksherzsyndrom
Informationen und Austausch zum Thema: Hypoplastisches Linksherzsyndrom
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   Foto Pinnwand   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Wir gehören auch dazu

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    HLHS - Hypoplastisches Linksherzsyndrom Foren-Übersicht -> Diagnose HLHS - was nun?
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Serienjunkie91



Anmeldungsdatum: 16.02.2018
Beiträge: 3

BeitragVerfasst am: 02.05.2018, 17:12    Titel: Wir gehören auch dazu Antworten mit Zitat

Hallo ihr Lieben,

nachdem ich nun bereits seit mehreren Wochen fleißig diese tolle Seite durchforste, möchte ich uns nun gerne bei euch vorstellen.

Bei meinem Alex wurde in der 18. Ssw beim Organultraschall und anschließender Feindiagnostik HLHS festgestellt. Ein Tag vor meinem Geburtstag war das natürlich eine Hiobsbotschaft, mit der niemand gerechnet hat.

Aufgeben kam jedoch Anfang an nicht in Frage. Wir haben uns fürs Hoffen und Kämpfen entschieden.

Mittlerweile sind wir in der 30. Ssw und fiebern dem entgegen, was so kommt.

Am Montag steht der nächste Termin in der Feindiagnostik an und ich bin schon ganz gespannt, wie sich das Herzchen entwickelt hat.

Wir haben vor in der Uni Leipzig (natürlich) zu entbinden. Hat einer von euch Erfahrungen mit Lpz und wie der Ablauf nach der Entbindung ist? Kommt der Kleine direkt nach der Entbindung in die Herzklinik etc? Besteht die Möglichkeit zu stillen?

Dadurch, dass wir das Ganze "nur" mit meinen Eltern durchziehen (ohne einen Papa) hilft uns natürlich jede Info weiter.

Wäre lieb von euch zu hören.

Lg wünschen Alex und Nadine
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kaywan



Anmeldungsdatum: 26.05.2005
Beiträge: 6466
Wohnort: Kassel

BeitragVerfasst am: 03.05.2018, 05:58    Titel: Antworten mit Zitat

Liebe Nadine, ich möchte Dich herzlich in unserer Mitte begrüssen und Dir und Alex nur das Beste wünschen. Zu Leipzig kann ich dir nichts sagen. Stillen ist unter gewissen Umständen ( Kind stabil, nicht direkt nach OP) immer möglich ....aber auch abpumpen wäre sonst eine Option ( hautsacher Alex bekommt die Mumi).Wenn Du magst und noch Fragen hast, können wir auch gerne mal telen. Meine Nummer: 0561-8075203
GGLG Alex
_________________
Kaywan 22.06.05 11:21 uhr 2370gr. 45cm KU 30,5 in Kiel bisher 9 Ops ( 4 am Herzen) und 3 HK´s. Danke an das Kieler Team!
www.hypoplastische-herzen-deutschland.de
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen MSN Messenger
Bekki



Anmeldungsdatum: 07.02.2011
Beiträge: 911
Wohnort: Neuss

BeitragVerfasst am: 03.05.2018, 14:30    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Nadine,

erstmal herzlich willkommen hier bei uns. Tut mir sehr leid, das Ihr diese Diagnose bekommen habt. Meine Lina ist mittlerweile 7 Jahre, geht in die 1. Klasse und Ihr geht's prima Winken . Ich zieh Lina übrigens auch fast ohne Ihren Papa groß.
_________________
Lina, geb. 01.04.2011 in der 32.SSWmit 1460g 06.04.2011 Lungenbanding
11.05.2011 Norwood (1750g)
29.08.2011 Glenn ( 3700g )
04.03.2016 Fontan ( 11,9kg )
alles in St. Augustin

http://linamarie.unsernachwuchs.de/herzlich_willkommen.html
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen MSN Messenger
Serienjunkie91



Anmeldungsdatum: 16.02.2018
Beiträge: 3

BeitragVerfasst am: 07.05.2018, 16:36    Titel: Antworten mit Zitat

Dankeschön Ihr beiden für eure schnelle Antwort und eure lieben Worte.

Wir waren heute wieder zur Feindiagnostik. Leider wurde jetzt festgestellt, dass ich zu viel Fruchtwasser habe und sich bei Alex ein wenig Flüssigkeit in der Lunge gesammelt hat.

Jetzt mache ich mir natürlich noch mehr Sorgen, was das bedeuten kann. Woher dies kommen könnte, konnte mir die Ärtzin leider nicht sagen. Traurig

In 14 Tagen sollen wir uns wieder vorstellen, um dies zu prüfen. Sie sagte es könne auch ganz von selbst bis dahin wieder weggehen.

Ich hoffe so sehr, dass das der Fall ist. Eine große Baustelle reicht ja schließlich. Mit den Augen rollen

Jetzt zum Positiven: er ist jetzt 42 cm groß und ganz schön propper. Jetzt in Ssw 31+2 schätzt sie sein Gewicht auf 2269g.

Lg von Alex und Nadine
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
eva



Anmeldungsdatum: 14.09.2005
Beiträge: 124
Wohnort: Mönchengladbach

BeitragVerfasst am: 07.05.2018, 21:35    Titel: Antworten mit Zitat

Liebe Nadine,

trotz dieser weiteren Beunruhigung darfst du genau das nicht vergessen: du hast es geschafft, dass dein kleiner Alex gut wächst und stark wird! Wir wünschen euch weiterhin, dass ihr immer ganz viele Gründe habt, zu hoffen und zu kämpfen, denn es lohnt sich, zu versuchen, die schwierigen Zeiten zu überstehen! Dazu braucht man natürlich immer ein bisschen Glück und wir wünschen euch das sehr!

Viele Grüße,
Eva
_________________
Mama von Luis (*19.1. 2005, HLHS), Emma (*15.3. 2006) und Linnéa (* 14.3. 2011)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Bekki



Anmeldungsdatum: 07.02.2011
Beiträge: 911
Wohnort: Neuss

BeitragVerfasst am: 08.05.2018, 03:39    Titel: Antworten mit Zitat

Hey, das Gewicht ist doch schon mal super Smilie
_________________
Lina, geb. 01.04.2011 in der 32.SSWmit 1460g 06.04.2011 Lungenbanding
11.05.2011 Norwood (1750g)
29.08.2011 Glenn ( 3700g )
04.03.2016 Fontan ( 11,9kg )
alles in St. Augustin

http://linamarie.unsernachwuchs.de/herzlich_willkommen.html
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen MSN Messenger
Serienjunkie91



Anmeldungsdatum: 16.02.2018
Beiträge: 3

BeitragVerfasst am: 08.05.2018, 16:36    Titel: Antworten mit Zitat

Dankeschön ihr beiden.

Ja, wir denken natürlich weiter positiv und geben alles für unseren Alex.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    HLHS - Hypoplastisches Linksherzsyndrom Foren-Übersicht -> Diagnose HLHS - was nun? Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Geschützt durch CBACK CrackerTracker
40756 abgewehrte Angriffe.

Die medizinischen Informationen dieser Site dürfen nicht als Ersatz für Beratung und/oder Behandlung
durch anerkannte Ärzte angesehen werden, noch dürfen aufgrund der Informationen eigenständig Diagnosen
gestellt oder Behandlungen begonnen oder abgesetzt werden.
Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de

Anti Bot Question MOD - phpBB MOD gegen Spambots
Vereitelte Spamregistrierungen / Spambeiträge: 88748 / 0